Raus aus dem Frequenzverlust

frequenzverlust_beitragsbild

Raus aus dem Frequenzverlust

Frequenzverlust ist in aller Munde, aber längst nicht verinnerlicht!

Was fehlt ist der Glaube an die eigenen Möglichkeiten!
Frequenzverlust ist kein Naturgesetz! Aber ein Umsatz- und Renditekiller.
Darum: ALLES muss auf den Prüfstand, was Ihr Unternehmen für einen Kundenbesuch attraktiv macht – und das mit aller Konsequenz und zwar jetzt!

 

Allgemeiner Kundenrückgang und schlechte Performance von Lieferanten nagen weiter an der Rendite, wobei beides sicherlich in Zusammenhang steht! Das Vorschieben von externen Gründen wie amazon, Zalando etc. bringt uns hierbei nicht weiter!

Nur ein Ansetzen an den wirklich entscheidenden Stellen im Unternehmen ist die Lösung!

 

frequenzverlust

Ihre Hebel für mehr Kunden:

Das „einzigartige“ Sortiment: Modernität und Trendigkeit erreichen Sie in der Kombination von Trendmarken mit sog. „Just-in-Time“-Marken statt der Aneinanderreihung von Markenshops, die der Kunde überall vorfindet.
Wir kennen diese Kombinationen!

 

Mit Überraschungen im Sortiment und wirklich Neuem erhöhen Sie das Kundenpotenzial! Ansonsten verpufft jedes Marketing nach kurzer Zeit! Lieferantenvergleiche (von Hachmeister bis zur unitex-GFK-Database) belegen eindeutig, welche Newcomer mit sehr guter Kalkulation und hoher LUG das Lieferantenranking erklimmen.
Wir wissen, welche das sind, und wie mit denen zu arbeiten ist!

 

Im Marketing zählt ausschließlich die Reaktion des Kunden! Nur mit dem richtigen Einsatz der Medien, denen sich Ihr Kunde bedient, kommen Sie messbar weiter. Hierzu gehören online- und social media-Aktivitäten, die dann mit herkömmlichen Werbemitteln kombiniert werden.
Wir zeigen Ihnen, wie der Einsatz dieser Mittel funktioniert!

 

Motivierte Mitarbeiter haben verstanden, dass es um´s Verkaufen geht. Sie sind „umsatzgierig“, ohne Angst aufdringlich zu sein.
Wir legen den Fokus wieder auf „Umsatz machen“ in Zusammenhang mit dem Informationstransfer der Einkaufsorder und der neuen Modeinformationen.

 

Einmaliges Laden-Layout ist die Frage des individuellen Einsatzes von Einrichtungsdesign und Raum-/Farbgestaltung und nicht der Verwendung immer neuen Lieferantenmobiliars. Die Aufenthaltsdauer ist nachweislich entscheidend für den Kaufabschluss.
Wir kooperieren mit den Fachleuten in gemeinsamer Absprache.

 

Wenn nur 2 Kunden am Tag mit einem Bon von 94 €(Statistikreport 2017 des BTE) hinzugewonnen werden, bedeutet dies ein Umsatzzuwachs von 53.400 € im Jahr. Der Ertrag steigt um ca. 21.400 € (ca. 40 %). Hierzu ist die tatsächliche Kundenneugewinnung weniger ausschlaggebend, als die Verbesserung der Abschöpfungsquote der vorhandenen Besucher, die laut BTE (Statistikreport 2017) bei unter 20 % liegt. Hinzu kommt, dass 50 % sich als sog. „Hybridkäufer“ im Bereich der Mode einordnen, die online wie stationär kaufen.

Die Wachstumsraten des Online-Handels haben sich in jüngster Vergangenheit deutlich reduziert. Werten Sie dies als steigende Chance Ihres Unternehmens bei konsequentem Einsatz der hier genannten Hebel.

Die Entwicklung einer neuen Dynamik Ihrer Flächen und somit Ihres Unternehmens ist alternativlos! Überdenken Sie dies einmal in aller Ruhe. Für Gespräche und Diskussionen hierüber stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Der erste Schritt:

Fordern Sie unseren Test-Coupon über r.weisser@niederquell-beratung an. Wir bewerten Ihr Potenzial den Frequenzverlust zu stoppen und neue Kunden zu gewinnen. Selbstverständlich erörtern wir Ihre Problematik nach der Auswertung des Tests telefonisch. Natürlich entstehen Ihnen als unitex-Mitglied keine Kosten.

Lassen Sie uns diesen spannenden Weg gemeinsam gehen!

Wussten Sie schon, dass unsere Arbeit mit bis zu 50 % vom Bundesamt für Wirtschaft
bezuschusst wird?

Mit freundlichen Grüßen

weisser

Ralf Weißer

Niederquell Unternehmensberatung GmbH

Eichendorffstr. 24, 56075 Koblenz

Mobil: 0170 4774694 

Mail: r.weisser@niederquell-beratung.de