Presseinformation 07/2019

Nr. 7/2019 | unitex GmbH | Neu-Ulm, 12.07.2019

Große Bekanntgabe auf dem unitex-FashionMeeting

Neu-Ulm – Die Panorama läuft auch Hochtouren: es ist der erste Messetag und Berlin, ob es das schon vorher war oder nicht sei dahingestellt, verwandelt sich zum „place to be“ der Modewelt. Dazu gehört auch das unitex-FashionMeeting. Denn die mitgliederstärkste Verbundgruppe Deutschlands im Textilmodehandel hatte im Voraus viel versprochen und am Abend noch mehr gehalten. Vor allem zwei Themen sorgten für Gesprächsstoff: das neue Benchmarktool, eigens von der Verbundgruppe für die Mitglieder entwickelt, und die Kooperation mit dem chinesischen Pendant, dem Textilverband CCPIT-TEX.

 

Das unitex-FashionMeeting ist eine Institution auf der Modemesse in Berlin. Die mitgliederstärkste Verbundgruppe Deutschlands lud wieder in exklusivem Rahmen zum Get-together ein. Neben den neuesten Trends für die kommende Saison, stand das unitex-FahionBook im Mitelpunkt. In dem gebundenen Exemplar fanden sich auf über 100 Seiten neben den kommenden ZR-Lieferanten, auch die besten Wachstumskonditionen.

Das unitex-FashionMeeting ist eine Institution auf der Modemesse in Berlin. Die mitgliederstärkste Verbundgruppe Deutschlands lud wieder in exklusivem Rahmen zum Get-together ein. Neben den neuesten Trends für die kommende Saison, stand das unitex-FahionBook im Mittelpunkt. In dem gebundenen Exemplar fanden sich auf über 100 Seiten neben den kommenden ZR-Lieferanten, auch die besten Wachstumskonditionen.

Die Agenda der Verbundgruppe verhieß großes, die Sonderkonditionen sollten diesmal nicht der alleinige Mittelpunkt des Abends sein. Denn das meiste Interesse zog wohl die Kooperation zwischen der unitex GmbH und dem größten chinesischen Textilverband CCPIT-TEX auf sich. Unter der Leitung von Xaver Albrecht wurde das „Collaboration Agreement“ aufgesetzt und bereits unterschrieben.

CCPIT-TEX widmet sich der heimischen Textil- und Bekleidungsindustrie mit internationalen Größen der Modebranche. „Der Umsatz im chinesischen Markt wird dieses Jahr voraussichtlich ca. 4,5-mal so hoch sein wie in Deutschland”, sagte Projektverantwortlicher Xaver Albrecht. Wie fokussiert die Verbundgruppe auf den herrschenden Transformationsprozess der Modebranche ist, offenbarte dann auch sofort der nächste Redner.

Gemeinsam mit dem neuen Kooperationspartner infas quo setzt die unitex derzeit ein Benchmarktool für den Modehandel um. Projektleiter Klaus Henss stellte den „unitex-Performance Indicator“ vor. Die Zukunft geht damit weg von einfachen Zahlen, hin zu Fakten, die mehr können. Mit dem Tool soll es für stationäre Händler einfacher werden, die richtigen Entscheidungen für das eigene Unternehmen zu treffen. „Wir wollen uns als Dienstleister, Ansprechpartner und vor allem als Stütze für unsere Mitglieder positionieren, da passt der unitex-Performance Indicator genau rein“, ergänzte der Geschäftsführer.

Langsames Nicken, das eine oder andere überraschte Gesicht, allgemeine Zustimmung zog sich durch das Publikum. Das Interesse der Besucher ließ auch bei der folgenden Vorstellung der neuen Wachstumskonditionen nicht nach, kann so schließlich noch ein guter Deal gemacht werden. Zum Schluss gab sich Unternehmensberater Frank Dhein noch die Ehre und unterhielt die Besucher mit, auf humorige Weise präsentiert, den Modetrends für die kommende Saison. „Kaufen Sie einen rosa Anzug, die Männer werden trotzdem wieder das blaue Modell nehmen, aber sie sind wenigstens angefixt“, erklärt er.

Zum Schluss wird das Mikrofon nochmal an Gerhard Albrecht weitergereicht. Der Geschäftsführer lässt es sich natürlich nicht nehmen, die Besucher persönlich zu verabschieden. Mit den Worten „Und jetzt zu dem wichtigsten Teil des Abends, gleich gibt es etwas zu Essen”, beendet er den offiziellen Part und läutet zum gemütlichen Get-together bei – typisch Berlin, wie soll es auch anders sein – Currywurst mit Brötchen ein. Man kennt sich, die Stimmung ist ausgelassen, an den Stehtischen der Lieferanten bilden sich kleine Grüppchen, es wird über die Bekanntmachungen des Abends gesprochen. Der erste Messetag klingt aus.

 

Mehr in der PDF-Datei

 

Die nächsten Veranstaltungshighlights der unitex:

unitex-Congress (05. & 06.11.19 Ulm, Messe Ulm)

 

Für Fragen, weitere Informationen sowie für Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

unitex GmbH  |  Albrecht-Berblinger-Str. 11 | 89231 Neu-Ulm
Frau Sandra Lohrmann | Marketing, PR & Kommunikation
Tel: 0731-70794-50 |  E-Mail: s.lohrmann@unitex.de