Presseinformation 07/2019

Nr. 9/2019 | unitex GmbH | Neu-Ulm, 23.07.2019

Partnerschaft auf Augenhöhe

Neu-Ulm – Vom rechten Donauufer zum Jangtsekiang, Chinas längstem Fluss mit 6.380 Kilometern Länge: seit Anfang Juli kooperiert die unitex GmbH mit dem größten chinesischen Textilverband CCPIT-TEX. Zum ersten Mal traf man sich in Berlin zur FashionWeek im Sommer letzten Jahres. Die Sympathie stimmte, die Vorteile für beide Seiten waren schnell klar, die Kooperation vertraglich besiegelt. Aber wie profitieren die unitex-Partner und warum ist so eine Zusammenarbeit überhaupt notwendig? Ein Blick hinter die Kulissen.­­

 

Xaver Albrecht bereitet sich auf seinen Auftritt vor. Der Projektleiter steht in Halle fünf der „Panorama“ in Berlin und zählt die Minuten bis zu seinem Moment. Gleich wird er die Kooperation zwischen Deutschlands mitgliederstärksten Verbundgruppe im Textileinzelhandel und der CCPIT-TEX auf dem unitex-FashionMeeting vorstellen. Eine große Ehre für Albrecht, bei dem man merkt, wie viel Herzblut er in sein Projekt gesteckt hat.

Als im Sommer 2018 auf der Berliner FashionWeek der erste Kontakt geknüpft wurde, war noch nicht abzusehen, wo diese Gespräche hinführen würden. Der Austausch war intensiv, man traf sich in China wieder, besuchte die Messen „Intertextile“ & „CHIC“ in Shanghai und machte Bekanntschaft mit ausgewählten Größen der chinesischen Textil- und Bekleidungsindustrie. Mit Erfolg, die Kooperation stand, der Vertrag wurde unterschrieben.

„Diese Chance konnten wir uns nicht entgehen lassen“, sagt Albrecht, „europäischen Lieferanten wird der Markteintritt in China vereinfacht und chinesische Firmen bekommen die Möglichkeit, in den europäischen bzw. deutschen Markt zu investieren.“ Aussagen wie diese zielen auf die übergeordneten Werte der unitex, erfolgreiche und damit stabile Partner auf der Lieferantenseite zu haben, ab.

Mit knapp 1,4 Milliarden Einwohnern ist China als Absatzmarkt hochinteressant. Dennoch konnten sich bisher nur wenige deutsche Marken dort etablieren, die Eintrittsbarrieren sind vielfältig und schwer zu durchdringen. Angefangen bei den sprachlichen, hin zu den kulturellen Hindernissen gibt es viele Stolpersteine, die einem erfolgreichen Markteintritt im Weg stehen können. Mithilfe der neuen Kooperation kann die unitex ihren Lieferanten jetzt einen lokalen Partner, der bei Belangen wie diesen unterstützt, zur Seite stellen.

Aber was hat die CCPIT-TEX von der Zusammenarbeit?

 

Mehr in der PDF-Datei

 

Die nächsten Veranstaltungshighlights der unitex:

unitex-Congress (05. & 06.11.19 Ulm, Messe Ulm)

 

Für Fragen, weitere Informationen sowie für Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

unitex GmbH  |  Albrecht-Berblinger-Str. 11 | 89231 Neu-Ulm
Frau Sandra Lohrmann | Marketing, PR & Kommunikation
Tel: 0731-70794-50 |  E-Mail: s.lohrmann@unitex.de