Bei der Verbundgruppe Unitex GmbH mit Sitz im Bayerischen Neu-Ulm hat 2018 die Zentralregulierung um 16,8% zugelegt. Darin enthalten sind Gebühren für verschiedene digitale Dienstleistungen, die nicht gesondert ausgewiesen werden. Das Geschäft mit Eigenware betreibt das Unternehmen seit Jahren nicht mehr. Die Summe in Euro nannte die Verbundgruppe nicht.

 

Nach eigenen Angaben kooperieren 700 Unternehmen mit zusammen 1500 Points of Sale und 900.000m² Verkaufsfläche in Deutschland mit der Unitex. Sie erzielen demnach einen kumulierten Außenumsatz von über 2 Mrd. Euro.

 

Den ganzen lesen Sie auf der Seite der TextilWirtschaft

 

oder im angehängten PDF:

unitex - TW 03.01.19